Foto-Kunstprojekt “METAMORPHOSEN “

AUSSTELLUNG ín der VOLKSBANK-GALERIE Groß-Gerau, am Sandböhl 1-5 vom 1.November bis 28.Dezember 2018

Während eines Urlaubs in Seattle im Jahr 1993 wurde  meine Aufmerksamkeit  in einer Fotoausstellung von großformatigen Bildern angezogen, welche seitenverkehrt gegenübergestellt waren. Davon inspiriert, nutzte ich meinen anschließenden, mehrwöchigen Aufenthalt im Inselparadies Hawaii dazu, mit meiner Spiegelreflexkamera “Minolta XG9”  auch  Ausschnitte zu “schießen”, (siehe oben die Originalaufnahmen von Palm-Blättern). Diese ließ ich nun je zweimal negativ und positiv entwickeln und setzte sie zu “Kaleidoskopbildern” zusammen. Es war jedoch  ein weiter Weg bis zu dem von mir erwarteten  Ergebnis und nur mit Hilfe von Fotografenmeister Dieter Falkenheimer und der Anschaffung eines Reprogerätes zu erreichen. Bis zur Vollendung dauerte es fast drei Jahre, denn das ursprüngliche Motiv sollte nicht verfremdet werden und die Farbqualtität der Originalaufnahme haben. Außerdem waren die Bilder durch das Schneiden der Papierbilder im Fotoaltelier nicht immer kompatibel und mußten mehrmals neu reproduziert werden. Das damals erreichte Ergebnis zeigte ich in einer Ausstellung in der Galerie des”Airport-Conference-Center” am Flughafen Frankfurt  im September 1996 und erregte damals bereits Aufsehen. Die Kulturseite der “MAINSPITZE” berichtete  am 27.9.96 unter anderem: “Je länger man die Bilder betrachtet, um so mehr  kann man aufspüren, herauslesen oder hinein interpretieren”. 

Nun habe ich zwei der damals im Mittelpunkt stehenden Original-Palmblätter (siehe Originalfotos)  mit meiner digitalen Halbspiegelreflex-Kamera “PANASONIC LUMIX DMC-G5” erneut fotografiert, danach digital bearbeitet und wieder neu zusammen gesetzt. Heute entstanden aus je einem Originalbild je 8 neue METAMORPHOSEN.